Archiv für Mai 2010

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 30. Mai 2010

TSV Nusplingen ? SV Unterdigisheim 7:1 (2:1)

Im Derby beim TSV Nusplingen war für unsere Mannschaft nichts zu holen. In der ersten Hälfte konnte der SVU, vor allem durch eine konzentrierte Defensivleistung, das Spiel zunächst offen gestalten. In der 20. Spielminute gelang den Hausherren allerdings die Führung, welche Dieter Gscheidle aber nur fünf Minuten später nach einer schönen Flanke von Steffen Seifert per Kopf ausgleichen konnte. Danach verflachte das Spiel etwas bis unsere Mannschaft praktisch mit dem Pausenpfiff die erneute Führung des TSV hinnehmen musste. Im zweiten Spielabschnitt hielt der SVU zunächst noch relativ gut dagegen. In der 65. Minute musste man allerdings einen Platzverweis hinnehmen und nur kurze Zeit später fiel das 3:1. Nachdem in der 70. Minute dann ein weiterer SVU-Akteur vom Platz geschickt wurde, war das Spiel entschieden. Der TSV nutzte im Anschluss die numerische Überlegenheit sehr geschickt aus und erhöhte so in regelmäßigen Abständen bis zum 7:1-Endstand.

Frauen – Regionenliga 5

Sonntag, 30. Mai 2010

SVU-Damen legen weiter nach

SV Unterdigisheim ? SGM SV Frohnstetten / SV Storzingen 4:1 (2:1)

Die tolle Rückrundenserie hat weiterhin Bestand: Mit 4:1 besiegte die Elf von Dieter Steidle die SGM Frohnstetten / Storzingen.
Das Spiel begann recht unansehnlich, Highlights waren zunächst rar. Gegen Ende der Halbzeit wurde das Versäumte dafür im Stechschritt nachgeholt: Der SVU ging in der 35. Minute durch Torjägerin Yvonne Wäschle in Führung, drei Minuten später glichen die Gäste aus, im direkten Gegenzug stellte Kathrin Link den alten Abstand wieder her. Mit 2:1 ging?s damit in die Kabinen. Die Damen um Daniela Potocki und Manuela Mayer ließen sich in der Folge die Butter nicht mehr vom Wurstbrot nehmen und erzielten nach einer Stunde gegen nachlassende Gäste durch Katharina Maurovich das 3:1, ehe die Gegner per Eigentor auf 4:1 erhöhten, indem sie eine Wäschle-Flanke in die eigenen Maschen bugsierten.
Am kommenden Samstag gastiert der SV Tuningen in Unterdigisheim. Dieses Spiel rückt jedoch deutlich in den Hintergrund vor der Partie an Fronleichnam: Der SV Unterdigisheim steht im Pokalfinale und will diesmal den Pott mit nach Hause bringen, nachdem man ihn letztes Jahr Hartheim-Frommern überlassen musste. Die Steidle-Elf wird in Durchhausen zweihundert Prozent geben, um das SVU-Sportheim mit einer zusätzlichen silbernen Trophäe schmücken zu können. Die Mannschaft hofft natürlich auf entsprechende Unterstützung von Zuschauerseite. An Fronleichnam heißt es also für alle SVU?ler: Auf nach Durchhausen, wir holen den Pokal!

Herren – Kreisliga A1

Montag, 24. Mai 2010

Der SVU meldet sich zurück!

SVU ? TSV Laufen 4:2 (2:0)

Im Heimspiel gegen den TSV Laufen zeigte unsere Mannschaft eine couragierte Leistung und ergriff die letzte Chance auf den Nichtabstieg. Bereits in der Anfangsphase war der SVU die tonangebende Mannschaft und konnte folgerichtig schon in der 5. Spielminute nach einem herrlichen Solo von Dieter Gscheidle die Führung erzielen. Auch nach dem 1:0 blieb der SVU stark und ließ die Gäste durch eine konsequente Zweikampfführung nicht ins Spiel kommen. In der 20. Minute war es dann Holger Scheer, der mit einem listig ausgeführten Freistoß das wichtige 2:0 erzielen konnte. Bis zum Pausenpfiff verflachte das Spiel etwas, sodass zunächst keine weiteren Treffer zustande kamen. Nach dem Seitenwechsel wurde der TSV Laufen etwas stärker und kam zum Teil zu sehr guten Einschussmöglichkeiten. Mitten in dieser Drangphase fiel in der 60. Minute allerdings das vorentscheidende 3:0 für den SVU als Fabian Mayer nach einem Eckball schnell schaltete und den Ball über die Linie köpfte. Das Spiel schien entschieden, doch nur fünf Minuten später kamen die Gäste zum 3:1-Anschlusstreffer, wodurch noch einmal Spannung aufkam. Unsere Mannschaft hielt aber gut dagegen und konnte durch Dieter Gscheidle in der 78. Minute den alten Abstand wieder herstellen. Bis zum Abpfiff verwaltete der SVU das Ergebnis, musste allerdings in der Nachspielzeit noch einen Gegentreffer hinnehmen.
Ein äußerst wichtiger Sieg in der Endphase der Saison!

Frauenmannschaft – Bezirkspokal

Montag, 24. Mai 2010

FI-NA-LE, oho! FI-NA-LE, ohohoho!

SV Tuningen – SV Unterdigisheim 0:3 (0:1)

Durch einen nie gefährdeten 0:3-Sieg beim SV Tuningen erreichen die SVU-Damen das Bezirkspokalfinale. Die Steidle-Elf trifft dort an Fronleichnam auf den SV Sulgen.
Die Weichen auf Sieg stellte Kapitän Manuela Mayer mit dem 0:1 nach 35 Minuten. Nach der Pause erhöhte der SVU durch einen Doppel-Yvonne-Schlag zum 0:2 (50., Scheer) und 0:3 (60., Wäschle). Die tapferen Tuninger konnten jedoch am SVU-Sieg nichts mehr ändern.
Mit dem Finalgegner erwartet den SVU ein frischgebackener Bezirksliga-Meister, bei dem eine junge Mannschaft gezielt mit höherklassig erfahrenen Spielerinnen erweitert wurde: Neben Spielertrainerin Nelly Exner, langjährige Torjägerin des FC Hardt, auch ihre Schwester Doro Aichele. Aichele kann eine beeindruckende Karriere vorweisen und prägte die großen Landes- und Verbandsligajahre des FC Epfendorf als tragende Stütze. Im Finale kommt es zum Wiedersehen zweier lang befreundeter Spielerinnen: Nadja Teufel spielte fünf Jahre gemeinsam mit Aichele beim FCE in der Verbandsliga. Die Stärken der Sulgener dürften vor allem in der Offensive liegen: 105 Saisontore bisher bedeuten einen Schnitt von 5,8 Toren pro Partie. Ein Finale auf Augenhöhe deutet sich an, die Chancen stehen 50:50. Beim SVU ist also voller Einsatz und eine hundertprozentige Leistung gefordert. Die Elf um Yvonne Scheer, Manuela und Carina Mayer hofft natürlich auf Unterstützung von Zuschauerseite. Alle SVU?ler sind aufgerufen, die Mannschaft in Durchhausen zu unterstützen, um den Pott nach Unterdigisheim zu holen!

Frauen – Regionenliga 5

Montag, 17. Mai 2010

SVU-Damen mit schmeichelhaftem Auswärtsdreier

SGM FC Holzhausen / SG Empfingen – SV Unterdigisheim 0:4 (0:1)

Auch ein unschöner Sieg gibt drei Punkte. Gegen einen kämpferisch überzeugenden, stark ersatzgeschwächte Gegner, der am Ende nur noch zu neunt war, kam der SVU trotz unterirdischer Leistung zu drei Punkten. Das wichtige Führungstor erzielte Katharina Maurovich noch kurz vor der Halbzeit. In der zweiten Hälfte legten Nadja Teufel per Kopf, erneut Katharina Maurovich und Yvonne Scheer nach.
An Pfingstsamstag steht nun das Pokalhalbfinale bevor. Hier erwartet den SVU der SV Tuningen, der neben einer stets geschlossenen Teamleistung mit Wolfgang Rothe einen Ex-Profi als Trainer aufbieten kann und seine Tochter Sabine, die das Talent geerbt zu haben scheint und als fußballerische SVT-Alleinunterhalterin fungiert. Trotz eines sehr knappen 2:0-Sieg in der Runde möchte der SVU natürlich ins Finale. Mit der Empfingen-Leistung wird dies jedoch nicht möglich sein. Bestimmt finden auch zahlreiche SVU-Fans den Weg nach Tuningen, um die Steidle-Elf zu unterstützen. Das Finale ruft…

Frauen – Regionenliga 5

Montag, 17. Mai 2010

SVU-Damen mit glücklichem Heimsieg

SV Unterdigisheim ? FC Erpfingen/Willmandingen 3:2 (0:1)

Gegen den FC Erpfingen/Willmandingen gewannen die SVU-Damen in einem temporeichen und spannenden Spiel knapp und glücklich mit 3:2.
Im Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten zeigte das Team von Dieter Steidle erneut, was Einsatz und Teamgeist bedeutet. Der SVU begann druckvoll und hatte früh die Chance zur Führung. Fehlende Kaltschnäuzigkeit und der Pfosten verhinderten diese. Das rächte sich in der 37. Spielminute, als die Gäste durch einen Distanzschuss mit 0:1 in Führung gingen. Die zweite Hälfte begann, wie die erste geendet hatte: schlecht für den SVU. Die Gäste von der Bärenhöhle erzielten beizeiten das 0:2, dominierten die Partie nun deutlich und kamen zu zahlreichen Chancen. Eine deutliche Niederlage bahnte sich an. Das Team um Manuela Mayer und Yvonne Scheer, bei dem wieder einige B-Juniorinnen zum Einsatz kamen, ließ den Kopf aber nicht hängen und konnte nach einer Stunde per Strafstoß durch Katharina Maurovich zum 1:2 verkürzen, Nadja Teufel war gefoult worden. Das Spiel stand nun auf der Kippe, zehn Minuten vor dem Ende glich der SVU durch einen Kopfballtreffer von Nadja Teufel zum 2:2 aus. Die Partie war gedreht. Und wer Fußball kennt, weiß, was nun kommt: In der 88. Minute konnte Katharina Maurovich durch einen Befreiungs-Freistoß aus über vierzig Metern, der über den Gästekeeper titschte, ihrer Mannschaft drei höchst glückliche Punkte bescheren. Ganz klar: den wollte sie so. Die Rückrundenserie der SVU-Damen hat damit weiterhin Bestand, man ist weiterhin ungeschlagen.

Herren – Kreisliga A1

Montag, 17. Mai 2010

Spvgg. Truchtelfingen ? SV Unterdigisheim 0:3 (0:1)

Bei der Spvgg. Truchtelfingen zeigte unsere Mannschaft eine gute Leistung und war über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft. Von Beginn an hatte der SVU das Spiel im Griff und kam bereits in der Anfangsphase zu guten Tormöglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 18. Minute, bis zählbares zu verbuchen war. Holger Scheer nutzte einen Fehler in der Abwehr der Hausherren und vollendete gekonnt zur 0:1-Führung. Im Anschluss daran verflachte das Spiel etwas. Der SVU stand in der Defensive aber sehr sicher und ließ die Gastgeber nie ins Spiel kommen. Mit dem 0:1 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel hatte unsere Mannschaft zunächst eine gefährliche Situation zu überstehen, war danach aber wieder Herr des Geschehens. In der 53. Minute wurde der stark spielende Dietmar Siber im Strafraum gefoult und verwandelte selbst zum sicherlich vorentscheidenden 0:2. Als in der 62. Minute schließlich der ebenfalls sehr stark spielende Dieter Gscheidle nach Zuspiel von Jens Wäschle das 0:3 markierte, war das Spiel endgültig entschieden. In der Folge beschränkte sich unsere Mannschaft auf Ergebnisverwaltung, blieb aber durch Konterangriffe stets gefährlich und ließ in der Defensive kaum etwas zu. Letztlich war es ein äußerst wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten, wodurch wieder Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft werden kann.

Herren – Kreisliga A1

Montag, 17. Mai 2010

SV Unterdigisheim ? Türkspor Winterlingen 3:0 (1:0)

Im Nachholspiel gegen Türkspor Winterlingen sahen die zahlreichen Zuschauer ein hitziges und von Seiten der Gäste äußerst unfair geführtes Spiel. In der ersten Hälfte war das Spiel durchaus ausgeglichen und beide Mannschaften konnten sich gute Tormöglichkeiten erarbeiten. Die Führung gelang in der 19. Spielminute schließlich unserer Mannschaft, als Martin Nudischer im Strafraum von den Beinen geholt wurde und Dietmar Siber den fälligen Elfmeter sicher verwandeln konnte. Nach dieser Aktion waren die Gäste nur noch zu zehnt, da der gegnerische Torhüter wegen wiederholter Beleidigung die rote Karte sah. Trotzdem geriet der SVU in der Folge unter Druck, konnte die knappe Führung aber in die Pause retten. In der zweiten Hälfte blieb das Spiel zunächst arm an Torszenen, bis Dieter Gscheidle in der 58. Minute im Strafraum gefoult wurde und es erneut Elfmeter für den SVU gab. Diesen verwandelte wiederum Dietmar Siber zum verdienten 2:0. Ein Türksporverteidiger ließ sich in dieser Szene zu einer Tätlichkeit hinreißen und da zuvor bereits ein Gästespieler vom Platz gestellt wurde, war der SVU nun mit drei Mann mehr auf dem Platz. Das Spiel war also entschieden und in der 71. Minute hieß es nach einem Foul an Dietmar Siber erneut Strafstoß für den SVU. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte gewohnt sicher. Ein weiterer Treffer gelang unserem Team trotz guter Möglichkeiten nicht mehr, sodass es beim verdienten und wichtigen 3:0-Sieg blieb.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 9. Mai 2010

SVU ? FC 07 Albstadt 2 0:2 (0:1)

Der SVU konnte dem spielstarken Tabellenführer über die gesamte Spielzeit Paroli bieten, aber wieder einmal trotz ordentlicher Leistung keine Punkte sammeln. Albstadt begann druckvoll und hatte in der 10. Spielminute die erste Großchance, doch ein Kopfball ging knapp am SVU-Gehäuse vorbei. In der 25. Spielminute dann die verdiente 1:0 Führung der Gäste als ein abgefälschter Flachschuss im rechten Toreck landete. Bis zur Halbzeitpause hatte unser Team zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich, doch der Torabschluss war zu unpräzise. Auch nach dem Seitenwechsel war der FC 07 die optisch überlegene Mannschaft, unser Team konnte aber gut mithalten und hatte gleich mehrmals den Ausgleich auf dem Fuß. In der 65. Spielminute führte eine starke Einzelleistung des Gästetorjägers Beni Mullalija zur vorentscheidenden 2:0 Führung. Unsere Mannschaft kämpfte bis zum Schlusspfiff aufopferungsvoll, konnte aber keine Ergebnisverbesserung mehr erzielen.

Die nächsten Spiele:

Nachholspiel:
Donnerstag, 13.05.10
SVU ? Türkspor Winterlingen
Spielbeginn: 15.00 Uhr ? Sportplatz ?Buch?

Sonntag, 16.05.10
Spvgg. Truchtelfingen – SVU
Spielbeginn: 15.00 Uhr

Herren – Kreisliga A1

Dienstag, 4. Mai 2010

TG Schömberg ? SV Unterdigisheim 7:2 (4:1)

Im Spiel bei der TG Schömberg musste unsere Mannschaft eine heftige Niederlage einstecken. Bereits in der 3. Spielminute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Unmittelbar danach konnte Florian Mayer mit einem schönen Kopfball zwar ausgleichen, doch schon in der 10. Minute fiel das 2:1 für die TG. Über die gesamte erste Halbzeit hinweg hatte unsere Mannschaft den stark aufspielenden Gastgebern nichts entgegenzusetzen. So fielen die Tore zum 3:1 und 4:1 noch vor der Halbzeitpause. Das Spiel war nach dem Seitenwechsel also bereits entschieden und die zweite Hälfte verlief nun etwas ausgeglichener, wobei die TG Schömberg das Spiel aber stets im Griff hatte. In der 61. Spielminute gelang Steffen Seifert mit einem schönen Weitschuss noch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 4:2, doch am Spielverlauf änderte dies nichts mehr. Die Gastgeber erhöhten in regelmäßigen Abständen zum 7:2-Endstand. Letztlich war es eine verdiente Niederlage für den SVU.