Archiv für März 2011

Frauen – Regionenliga 5

Montag, 28. März 2011

SVU-Damen unbeirrt vorne

FC Erpfingen/Willmandingen ? SV Unterdigisheim 0:6 (0:2)

Am vergangenen Samstag kam der SVU mit drei Punkten im Gepäck von der Bärenhöhle zurück und setzt sich mit einem deutlichen 6:0-Auswärtssieg weiter an der Tabellenspitze fest.
Der SV Unterdigisheim nahm von Beginn an das Zepter in die Hand. Nach zwanzig Minuten erzielte mit Unterstützung des holprigen Rasens Katharina Maurovich das 0:1. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Yvonne Scheer nach schöner Vorarbeit von Carina Burth zum 0:2-Pausenstand. Nach einem Scheer-Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff war das Spiel bereits entschieden. Durch einen unhaltbaren Schuss von Katharina Maurovich und einen Treffer von Carina Burth schraubte das Team von Trainer Dieter Steidle den Spielstand letztlich auf 0:6 hoch. Torhüterin Katrin Messner konnte zudem ihren Kasten sauber halten, sodass man sich im SVU-Lager über einen Sieg ohne Gegentor freuen konnte.
Nächsten Samstag ist der SVU zu Gast beim Tabellendritten SV Hopfau. Bei diesem schweren Auswärtsspiel wird dem SVU vor allem kämpferisch alles abverlangt werden. Ziel sind natürlich dennoch drei Punkte.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 27. März 2011

SV Unterdigisheim ? TSV Nusplingen 1:4 (1:1)

Im Lokalderby gegen den Tabellenführer aus Nusplingen zeigte unsere Mannschaft eine durchaus ansprechende Leistung, musste sich am Ende aber doch relativ deutlich geschlagen geben.
Das Spiel begann für den SVU sehr vielversprechend. So hatte man schon nach 2 Minuten einen Lattentreffer zu verzeichnen und nach 5 Minuten wurde unserem Team ein klares Tor aberkannt. Auch in der Folge stellte der SVU zunächst das bessere Team und spielte sich eine Vielzahl an Torchancen heraus, die aber nicht genutzt werden konnten. In der 25. Minute nutzten dann die Gäste ihre erste echte Gelegenheit und gingen mit 0:1 in Führung. Unsere Mannschaft zeigte sich danach aber keinesfalls geschockt und konnte nur wenige Minuten später durch einen schönen Weitschuss von Martin Nudischer zum 1:1 ausgleichen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel gewann der TSV mehr und mehr die Oberhand, der SVU hielt seinerseits aber gut dagegen. In der 65. Minute musste man dann dennoch das äußerst unglückliche 1:2 hinnehmen und als die Gäste nur wenige Minuten später gar das 1:3 erzielten, war das Spiel entschieden. In der 80. Minute erhöhte der TSV durch einen direkt verwandelten Freistoß noch auf den 1:4-Endstand. Alles in allem war der Sieg für die Gäste aufgrund der zweiten Hälfte nicht unverdient, auch wenn er letztlich etwas zu hoch ausfiel.

Herren – Kreisliga A1

Montag, 21. März 2011

TG Schömberg ? SV Unterdigisheim 0:1 (0:0)

Bei der TG aus Schömberg konnte unsere Mannschaft mit einer starken Leistung den ersten Sieg der Rückrunde einfahren.
Von Beginn an war die Taktik des SVU klar zu erkennen. Man machte die Räume für die Angreifer der Gastgeber äußerst eng und konnte so verhindern, dass diese zu guten Torchancen gelangen. Unsere Mannschaft stand in der Defensive, wie schon in der vergangenen Woche, sehr sicher und tauchte ihrerseits des Öfteren durch Konter gefährlich vor dem Schömberger Gehäuse auf. Allerdings konnte man sich bis zum Ende der ersten Hälfte nicht entscheidend durchsetzen. In der zweiten Hälfte hatte der SVU zunächst eine kurze Drangphase der Gastgeber zu überstehen. In dieser Phase konnte man aber mit Glück und Geschick einen Gegentreffer verhindern. In der Folge bekam unsere Mannschaft das Spiel wieder besser in den Griff und ließ nun in der Defensive nichts mehr anbrennen. Auch in der Offensive bekam man jetzt wieder mehr Möglichkeiten, hatte aber zunächst nur wenig Glück im Abschluss. In der 82. Spielminute gelang schließlich doch noch der Siegtreffer. Fabian Mayer stand nach einem Eckball und einer Vorlage von Dieter Gscheidle goldrichtig und vollendete per Kopf zum vielumjubelten 0:1 für den SVU. Am Ende war es ein äußerst wichtiger Sieg im Abstiegskampf.

Frauen – Regionenliga 5

Montag, 14. März 2011

SV Unterdigisheim löst Pflichtaufgabe

SV Unterdigisheim ? FC Hardt 7:1 (2:0)

Im ersten Nachholspiel nach der Winterpause gelang der Mannschaft von Trainer Dieter Steidle ein 7:1-Heimerfolg gegen den FC Hardt.
Der SVU war in einem von beiden Seiten recht unansehnlich geführten Spiel von Beginn an die bessere Mannschaft und führte zur Halbzeit durch Tore von Katharina Maurovich und Carina Burth mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel machte die Steidle-Elf nochmals mehr Druck und konnte durch einen Kopfballtreffer von Nadja Teufel und ein weiteres Maurovich-Tor die Führung auf 4:0 ausbauen. In der 55. Spielminute erzielten die Gäste den Ehrentreffer zum kurzzeitigen 4:1. Vom Gegentreffer allerdings unbeeindruckt gelangen dem SVU in regelmäßigen Abständen noch drei weitere Treffer (2x Carina Burth, Yvonne Scheer) zum schlussendlich verdienten 7:1-Endstand.
Zum Lokalderby am nächsten Samstag erwartet der SV Unterdigisheim mit dem TSV Stetten/Hechingen einen sehr unangenehmen Gegner, der zudem bei Standards brandgefährlich ist. Wie in den vergangenen Partien ist ein rassiges Zollern-Derby zu erwarten, in dem Kampf und Spannung dominieren. Mit einem engen Ausgang ist zu rechnen.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 13. März 2011

FC Pfeffingen ? SV Unterdigisheim 1:1 (0:1)

Beim Auswärtsspiel in Pfeffingen traf unsere Mannschaft auf einen erwartet starken Gegner, zeigte aber eine gute und beherzte Leistung.
Der SVU war von der ersten Minute an hellwach und war bemüht hinten sicher zu stehen. Man lauerte auf Konter und war durch diese auch immer gefährlich. Dadurch konnte sich der Gastgeber zwar ein spielerisches Übergewicht erarbeiten, kam aber aufgrund der starken Defensivleistung des SVU kaum zu zwingenden Torchancen. In der 25. Minute war es dann Dietmar Siber, der sich den Ball schnappte, kurz Maß nahm und mit einem wunderschönen Weitschuss den Ball im Tor versenkte. Danach blieb der Spielverlauf derselbe und man ging mit der 0:1 Führung in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Der SVU stand sicher in der Defensive und ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen. Dennoch gelang dem FCP in der 70. Minute durch einen zweifelhaften Foulelfmeter der Ausgleich. In der Folge waren die Gastgeber zwar weiterhin feldüberlegen, die besseren Möglichkeiten hatte aber der SVU. Letztlich blieb es allerdings bei einer insgesamt gerechten Punkteteilung.