Archiv für Mai 2011

Herren – Kreisliga A1

Montag, 30. Mai 2011

SV Unterdigisheim – SGM Spfr Isingen/ TSV Brittheim 1:2 (0:1)

Im Heimspiel gegen die bereits abgestiegenen Gäste aus Isingen und Brittheim musste unsere Mannschaft einen herben Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg hinnehmen.
Der SVU hatte sich für dieses Spiel viel vorgenommen, agierte in der Anfangsphase aber sehr nervös und brachte die Gäste dadurch ins Spiel. Schon in der 6. Minute kam es für unsere Mannschaft ganz dick, als Isingen/Brittheim nach einem schweren Fehler in der SVU-Hintermannschaft die Führung erzielte. In der Folge versuchte man besser ins Spiel zu finden, was aber zunächst nur bedingt gelang. Der SVU erarbeitete sich zwar einige Möglichkeiten, konnte diese aber nicht nutzen und die Gäste tauchten ihrerseits des Öfteren gefährlich vor dem Tor auf. In der zweiten Hälfte kam unsere Mannschaft voller Tatendrang aus der Kabine und schaffte es auch mehr und mehr Druck aufzubauen. Der Ausgleich lag nun in der Luft und in der 65. Spielminute war es soweit. Dietmar Siber verwandelte einen Freistoß wunderschön zum 1:1. Danach ging es hin und her und beide Mannschaften hatten Chancen zur Führung. Es war aber wieder einmal der Gegner, der eine solche Chance schließlich nutzte und in der 80. Minute den Siegtreffer erzielte.

Am kommenden Sonntag bietet sich für unsere Mannschaft nun noch eine letzte Chance den Klassenerhalt zu sichern. Dafür muss der SVU beim FV Rot-Weiß Ebingen unbedingt gewinnen, um entweder den Relegationsrang oder doch noch einen Nichtabstiegsplatz einzunehmen. Die Mannschaft bittet daher um zahlreiche Unterstützung.

Frauen – Regionenliga 5

Montag, 23. Mai 2011

Der Meister bleibt weiter ungeschlagen

SV Unterdigisheim ? TSV Stetten/Hechingen 5:1 (2:1)

Nichts zu holen gab es im Zollern-Derby für den TSV Stetten/Hechingen. Mit 5:1 siegte der frischgebackene Meister SV Unterdigisheim.
Der SVU diktierte von Beginn an das Geschehen und ging nach einer Viertelstunde durch Yvonne Scheer und Carina Burth mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Halbzeit kamen die Gäste zwar zum 2:1-Anschlusstreffer, doch der SVU zog in der zweiten Hälfte durch einen Doppelschlag von Katharina Maurovich auf 4:1 davon. Yvonne Scheer sorgte mit einem Foulelfmeter für den 5:1-Endstand.
Am letzten Spieltag der erfolgreichen Saison trifft der SVU am Samstag nach Christi Himmelfahrt auf das Tabellenschlusslicht vom FC Hardt. Das Team von Trainer Dieter Steidle möchte sich mit einer würdigen Meisterleistung aus der Regionenliga verabschieden. Die Gastgeberinnen aus dem Schwarzwald profitieren vom Rückzug zweier Mannschaften und können trotz einer verkorksten Saison die Klasse wohl halten. Druck haben damit beide Seiten nicht mehr. Der FCH wird versuchen, das Ergebnis knapp zu halten. Die Marschrichtung der Elf um Yvonne Scheer und Nadja Teufel ist hingegen klar: Visier hoch und ab geht?s.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 22. Mai 2011

FV Meßstetten ? SV Unterdigisheim 1:1 (1:1)

In der Partie gegen den favorisierten Lokalrivalen aus Meßstetten zeigte unsere Mannschaft eine über weite Strecken sehr gute Leistung und konnte verdient einen Punkt aus Meßstetten entführen.
Schon zu Beginn signalisierte der SVU, dass man sich gegen den Tabellenzweiten nicht so leicht geschlagen geben wird und machte die Räume für den FVM sehr eng. Außerdem brachte man die Abwehr des Gastgebers bereits in der Anfangsphase ein ums andere Mal in Schwierigkeiten. So konnte Steffen Seifert nach einer schönen Einzelaktion bereits in der 5. Minute die Führung für den SVU erzielen. In der Folge blieb unsere Mannschaft sehr konzentriert und ließ in der Defensive nicht viel zu. In der 27. Minute konnten die Gastgeber aber durch einen Foulelfmeter dennoch ausgleichen. Die zweite Hälfte brachte nichts Neues. Der SVU stand relativ sicher in der Defensive und hielt die Meßstetter Angreifer geschickt vom eigenen Tor fern. Von den wenigen Kontermöglichkeiten konnte aber keine genutzt werden und da auch die Gastgeber aus ihren wenigen Chancen nichts Zählbares mehr herausholen konnten, blieb es beim durchaus gerechten Unentschieden. Letztlich war es ein Punkt, der im Abstiegskampf durchaus noch wichtig sein könnte.

Herren – Kreisliga A1

Dienstag, 17. Mai 2011

SV Unterdigisheim ? SV Rosenfeld 0:4 (0:3)

Eine deutliche Niederlage setzte es am vergangenen Wochenende im Spiel gegen den Tabellendritten aus Rosenfeld, obwohl sich unsere Mannschaft nicht schlecht präsentierte.
Zu Beginn war man den Gästen durchaus ebenbürtig und konnte das Spiel zunächst offen gestalten, ehe der SVR in der 22 Minute in Führung ging. In der Folge war der SVU etwas geschockt, was die Gäste in der 30 Minute auch im Stile einer Spitzenmannschaft nutzten und die Führung auf 0:2 ausbauten. Unsere Mannschaft war in dieser Phase nicht unbedingt unterlegen, man versäumte es aber die eigenen Tormöglichkeiten zu nutzen und leistete sich im Defensivverhalten zu viele Unachtsamkeiten, was in der 43 Minute schließlich zum 0:3 führte und das Spiel im Endeffekt schon vor der Pause entschied. Der SVU kam in der zweiten Hälfte gut aus der Kabine und ließ zumindest in der Defensive nun nicht mehr allzu viel zu, in der Offensive fehlte an diesem Tag und gegen diesen Gegner aber etwas das Glück im Abschluss, sodass trotz dreier Aluminiumtreffer kein Tor mehr gelingen sollte. Den Schlusspunkt setzten dann in der 78 Minute noch einmal die Gäste und machten das Tor zum 0:4-Endstand. Insgesamt ging der Sieg für die Gäste in Ordnung, wenn er auch etwas zu deutlich ausfiel.

Frauen – Regionenliga 5

Montag, 16. Mai 2011

SVU-Damen stehen als Meister fest

SV Unterdigisheim ? SV Sulgen 4:0 (3:0)

Durch ein völlig verdientes 4:0 gegen den hartnäckigsten Verfolger SV Sulgen steht der SVU vorzeitig als Meister der Regionenliga 5 fest.
Trotz kalten Regenwetters waren viele Zuschauer zum Spitzenspiel erschienen, und die wurden nicht enttäuscht. Das Steidle-Team wollte zeigen, dass es zurecht oben steht und legte los wie die Feuerwehr. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, nach zehn Minuten erzielte Katharina Maurovich die 1:0-Führung. Man blieb am Drücker und kam immer wieder gefährlich vors Sulgener Gehäuse. Eine dieser Chancen nutzte Carina Burth nach schöner Einzelleistung zum 2:0. Die Gäste hatten noch die Chance zum Anschluss, als jedoch Nadja Teufel noch vor der Pause das 3:0 per Kopf erzielt hatte, war klar, dass Sulgen das Spiel nicht mehr hoch gewinnen würde. Der SVU spielte auch die zweite Hälfte souverän runter, wiederum Carina Burth sorgte für das 4:0. Bei besserer Chancenverwertung wäre das Ergebnis für Sulgen böse ausgegangen. Am Ende war?s egal: Nach dem Schlusspfiff war Zeit zum Feiern. Nass war Coach Dieter Steidle ohnehin schon, die Sektdusche fiel insofern nur geruchsmäßig ins Gewicht. Im Sportheim wurde die Meisterschaft noch lange gebührend gefeiert nach dem Motto ?Kleine Frauen, große Gläser?. Ein Vergelt?s Gott noch der Textildruckerei Mayer für die finanzielle Unterstützung beim Druck der Meisterhemden und natürlichen den treuen Fans der Frauenmannschaft. Der rapide Aufschwung der Damenabteilung des SVU findet mit dem Aufstieg in die Landesliga seinen vorläufigen Höhepunkt. Ziel ist der Klassenerhalt, daneben winken mit Spielen gegen Bärenthal oder Hartheim-Frommern, eventuell auch gegen Geislingen hochinteressante Derbys. Zunächst jedoch möchte man die Saison gut zu Ende spielen, daneben steht noch das Pokalfinale an. Gegner ist unter Umständen wieder der SV Sulgen, der dann sicherlich mit einer anderen Leistung aufwarten wird. Bis dahin dürften auch die ärgsten Nachwehen der Meisterschaftsfeier verdaut sein.

Frauen – Regionenliga 5

Montag, 9. Mai 2011

SVU mit ersten Verlustpunkten der Saison

TSV Dettingen ? SV Unterdigisheim 3:3 (1:1)

Gekämpft, gut gespielt und dennoch nicht gewonnen: Beim 3:3 am vergangen Samstag musste sich der SV Unterdigisheim beim TSV Dettingen mit einer Punkteteilung begnügen.
Effektiver startete der TSV Dettingen in die Partie, der nach 15 Minuten gleich die erste Chance zur 1:0-Führung nutze. Nur fünf Minuten später erzielte Katharina Maurovich durch einen Foulelfmeter den 1:1-Ausgleich. Pech hatte das Team von Trainer Dieter Steidle vor der Halbzeit, als das Aluminium mehrmals eine SVU-Führung verhinderte und so blieb es beim 1:1-Pausenstand. In der 47. Minute gelang wiederum Katharina Maurovich der Treffer zum 1:2, den die Neckartälerinnen allerdings zehn Minuten später ausgleichen konnten. In einem rassigen Regionenliga-Spiel ging es hin und her, denn nur vier Minuten nach dem Ausgleich brachte Carina Burth den SVU erneut in Führung. Die Steidle-Elf versäumte es in der Folgezeit, für die Vorentscheidung zu sorgen und fand kein Mittel gegen den TSV, der hinten geschickt die Räume eng machte, vorne immer wieder auf seine Chancen lauerte und auch 15 Minuten vor dem Ende den 3:3-Ausgleichstreffer erzielte.
Am kommenden Samstag kommt es zum Spitzenspiel auf dem Sportplatz ?Buch?. Zu Gast ist mit dem SV Sulgen der härteste SVU-Verfolger. Mit bereits einem Punkt kann sich das Steidle-Team vorzeitig den Meistertitel sichern und den direkten Aufstieg in die Landesliga perfekt machen. Doch einfach wird es der Tabellenzweite dem SVU nicht machen. Sulgen hat eine junge Mannschaft mit guten Offensivqualitäten, die von den verbands- und landesligaerfahrenen Aicheleschwestern geführt wird. Die letzten beiden Partien konnte der SVU knapp für sich entscheiden. Mit der Unterstützung der hoffentlich zahlreichen heimischen Zuschauer im Rücken will die Elf um Yvonne Scheer und Nadja Teufel alles geben, um das Duell um die Meisterschaft für sich zu entscheiden.

Herren – Kreisliga A1

Montag, 9. Mai 2011

SV Schwenningen ? SV Unterdigisheim 4:3 (2:0)

Beim starken Aufsteiger aus Schwenningen musste sich unsere Mannschaft nach einer guten kämpferischen Leistung am Ende knapp geschlagen geben.
In der ersten Hälfte kam der SVU zunächst nicht ins Spiel und überließ den Hausherren das Mittelfeld. So kamen sie in der 15. Minute durch einen Weitschuss zur 1:0-Führung. Danach blieb der SV Schwenningen zunächst die klar bessere Mannschaft und erhöhte schon in der 30. Minute auf 2:0. Erst jetzt wachte unsere Mannschaft auf und konnte das Spiel nun offener gestalten. In der zweiten Hälfte zeigte sich der SVU stark verbessert und spielte nun seinerseits einige Tormöglichkeiten heraus. In der 60. Minute gelang dann durch eine schöne Aktion von Dieter Gscheidle der 2:1-Anschlusstreffer. Allerdings musste man bereits kurz darauf nach einem Fehler in der Hintermannschaft das 3:1 hinnehmen. Der SVU ließ sich aber nicht entmutigen und schaffte in der 70. Minute durch einen Elfmeter von Dietmar Siber den erneuten Anschluss, der aber wieder nach einem SVU-Fehler von den Hausherren egalisiert wurde. Danach kämpfte sich unsere Mannschaft mit einem Kopfballtor von Dietmar Siber zum 4:3 zwar noch einmal heran, schaffte den Ausgleich letztlich aber nicht mehr.

Frauen – Regionenliga 5

Montag, 2. Mai 2011

SVU weiterhin ungeschlagen

SV Unterdigisheim ? SG Busenweiler-Römlinsdorf 3:0 (1:0)

Auch im vierzehnten Pflichtspiel der Saison gingen die SVU-Kickerinnen mit einem 3:0 gegen die SG Busenweiler-Römlinsdorf als Sieger vom Platz.
Trotz einer taktisch und kämpferisch sehr disziplinierten Leistung konnten die Gäste aus dem Nördlichen Schwarzwald dem SVU kein Bein stellen. Die Steidle-Elf begann ihrerseits druckvoll und ging nach zwanzig Minuten durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung. Der SVU hatte mehr Spielanteile, fand aber nur schwer ein Rezept gegen die gut aufgestellte Defensive der SG. Mit dem mageren 1:0 ging es in die Kabinen. Im zweiten Abschnitt erzielte Daniela Potocki in der 60. Minute nach schöner Vorarbeit von Larissa Wäschle und Katharina Maurovich per Kopf den Treffer zum 2:0. Drei Minuten vor dem Ende machte schließlich Katharina Maurovich durch einen satten Schuss in den Winkel den 3:0-Sieg für den SVU perfekt.
Am nächsten Samstag fährt das Team von Trainer Dieter Steidle zum schweren Auswärtsspiel nach Dettingen. Auch in diesem Spiel möchte der SVU als Sieger vom Platz gehen. Davor stehen aber neunzig Minuten Kampf und Einsatz auf dem Programm.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 1. Mai 2011

SV Unterdigisheim ? SGM SV Dotternhausen II/ FSV Dautmergen 0:4 (0:2)

Nichts zu holen war für den SVU im Heimspiel gegen die Gäste aus Dotternhausen und Dautmergen.
Zu Beginn des Spiels zeichnete sich eigentlich eine enge und kampfbetonte Partie ab, in der Torszenen auf beiden Seiten zunächst Mangelware blieben. Die Gäste nutzten aber in der 15. Minute eine Unachtsamkeit in der SVU-Hintermannschaft gnadenlos aus und gingen mit 0:1 in Führung. Danach war die Partie ausgeglichen und der SVU kam immer besser ins Spiel, konnte aber seine Tormöglichkeiten nicht nutzen und musste quasi mit dem Pausenpfiff das äußerst unglückliche 0:2 hinnehmen. Die zweite Hälfte begann direkt mit einem weiteren Schlag ins Genick, als die Gäste in der 50. Minute die Führung auf 0:3 ausbauen konnten. Als in der 60. Minute schließlich das 0:4 fiel, war das Spiel endgültig entschieden. Positiv hervorzuheben ist, dass sich der SVU auch bei diesem deutlichen Rückstand nicht aufgab und noch einmal alles versuchte, wenn auch nichts Zählbares mehr gelang. Letztlich war es ein Spiel, in dem die cleverere und effektivere Mannschaft als Sieger vom Platz ging.