Archiv für September 2011

Frauen – Landesliga 2

Montag, 26. September 2011

SVU kassiert erste Saisonniederlage

FV 09 Nürtingen ? SV Unterdigisheim 3:0 (0:0)

Der SVU enttäuschte beim Gastspiel in Nürtingen maßlos und musste sich klar mit 3:0 geschlagen geben.
Laufbereitschaft und vor allem die kämpferische und spielerische Stärke ließ der SVU an diesem Sonntag vermissen. Das Team um Trainer Dieter Steidle fand in keiner Phase zu seinem Spiel, reagierte nur und agierte so gut wie nicht. Anders der FV 09 Nürtingen, der sich einige gute Torchancen erspielte. SVU-Torhüterin Birgit Ast war jedoch auf dem Posten und hielt ihre Mädels im Spiel. So blieb es zur Pause torlos. Wer nun erwartete, Unterdigisheim würde in der zweiten Hälfte eine Schippe drauflegen, sah sich getäuscht. Der Druck der Gastgeber sorgte in der 52. Minute für die 1:0-Führung. Innerhalb kürzester Zeit erhöhte Nürtingen auf 3:0. Damit war das Spiel gelaufen. Nürtingen tat nur noch das Nötigste, der SVU dahingegen war in seinen Angriffsbemühungen und im Abschluss zu schwach. So blieb es am Ende beim verdienten 3:0-Heimsieg des FV 09 Nürtingen.
Am kommenden Sonntag wartet mit dem TSV Frommern-Dürrwangen der nächste schwere Brocken. Die Mannschaft um Trainer Holger Rohde ist haushoher Favorit und wird dem SVU im Lokalkampf alles abverlangen. Mit der Unterstützung der Fans im Rücken, der richtigen Einstellung und einer kompakten Mannschaftsleistung heißt es dann fighten, um dem TSV einen heißen Tanz zu bieten. Eine so pomadige Leistung wie in Nürtingen wird hierfür sicher nicht ausreichen. Mit einem engen Ausgang ist daher zu rechnen, hoffentlich mit dem besseren Ende für den SVU.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 25. September 2011

TSV Laufen/Eyach ? SV Unterdigisheim 2:3 (1:1)

Im Auswärtsspiel beim TSV Laufen sahen die Zuschauer ein interessantes und spannendes Spiel auf gutem Niveau, aus dem der SVU letztlich als Sieger vom Platz ging.
Bereits zu Beginn des Spiels zeichnete sich eine ausgeglichene Partie ab, in der zunächst der SVU die gefährlichere Mannschaft stellte und schon nach 5 Minuten hätte in Führung gehen können. In der 13. Spielminute waren es allerdings die Gastgeber, die mit ihrem ersten Torschuss den Führungstreffer erzielen konnten. Unsere Mannschaft war danach aber keinesfalls geschockt, sondern bemüht, möglichst schnell zu antworten. Dies gelang in der 26. Minute, in der Dietmar Siber einen Freistoß wunderbar ins Eck schlenzte und damit den verdienten Ausgleich markierte. Im Anschluss blieb das Spiel ausgeglichen, ein weiterer Treffer gelang bis zur Pause allerdings keiner der beiden Mannschaften. In der zweiten Hälfte begann unsere Mannschaft sehr schwungvoll und stellte in dieser Phase das bessere Team, was in der 57. Minute belohnt wurde, als Dietmar Siber wiederum einen Freistoß direkt verwandelte und den SVU mit 1:2 in Führung brachte. In der Folge verpasste man es nachzulegen und wurde in der 68. Minute dafür bestraft, als man den Ausgleich hinnehmen musste. Nun war es der TSV Laufen, der immer stärker wurde und auf die Führung drängte. Unsere Mannschaft konnte einen Gegentreffer aber mit Glück und Geschick verhindern. Der vielumjubelte Siegtreffer für den SVU fiel schließlich erst in der 90. Minute. Jens Wäschle legte dabei überlegt auf Dieter Gscheidle ab, welcher mit einem sehenswerten Heber zum 2:3 vollendete. Alles in allem ein durchaus verdienter Sieg für den SVU.

Frauen – Landesliga 2

Montag, 19. September 2011

SVU gewinnt Zollern-Derby

SV Unterdigisheim ? TSV Geislingen 3:2 (2:1)

Der SVU sicherte sich mit einem 3:2-Heimerfolg im Zollern-Derby gegen den TSV Geislingen drei weitere Punkte in der noch jungen Saison.
Von Beginn an fand die Steidle-Elf besser in die Partie und nutzte nach acht Minuten die erste dicke Tormöglichkeit zur 1:0-Führung: Katharina Maurovich donnerte das Spielgerät aus 20 Metern unhaltbar in die Maschen. In der Folgezeit gelang es dem SVU allerdings nicht, die größeren Spielanteile in Tore umzumünzen und bis zur Pause entscheidend vorne zu liegen. In der 43. Spielminute konnte Christina Gentner zwar nach schöner Vorarbeit von Larissa Wäschle das 2:0 erzielen, doch rächten sich die ausgelassenen Chancen schließlich mit dem Halbzeitpfiff durch ein unnötiges ?Ping-Pong-Tor? zum 2:1. Im zweiten Spielabschnitt kam der TSV dann besser ins Spiel und drängte auf den Ausgleich, doch Geislingens Offensivbemühungen wurden von der SVU-Hintermannschaft geblockt. Fünf Minuten vor dem Ende gelang Yvonne Scheer das 3:1. Nur eine Zeigerumdrehung später stellte der TSV durch einen Strafstoß den alten Abstand wieder her. Am Ende blieb es bei einem nicht unverdienten 3:2-Heimerfolg für den SVU.
Nächsten Sonntag reist der SVU nach Nürtingen. In der aktuellen Runde konnte der FV 09 erst einen Punkt verbuchen, jedoch ist der Landesliganeunte des Vorjahres nicht zu unterschätzen und wird dem SVU kämpferisch als auch spielerisch alles abverlangen.

Herren – Kreisliga A1

Montag, 19. September 2011

SV Unterdigisheim ? FV Meßstetten 2:5 (1:4)

Ein insgesamt schwaches Spiel zeigte unsere Mannschaft im Lokalderby gegen den favorisierten FV Meßstetten und musste eine deutliche Niederlage hinnehmen.
Von Beginn an stellten die Gäste in diesem Spiel das bessere Team, konnten sich zunächst aber keine klaren Tormöglichkeiten herausspielen, da der SVU sehr tief stand und sich dem Gegner in der Anfangsphase kaum Räume boten. Dies änderte sich allerdings ab der 20. Minute, in der unsere Mannschaft den ersten Gegentreffer des Spiels hinnehmen musste als ein gegnerischer Stürmer im SVU-Strafraum frei zum Kopfball kam und ohne Probleme einköpfen konnte. In der Folge war man völlig von der Rolle und war viel zu weit weg von den Gegenspielern, sodass sich der FVM mehr oder weniger ungehindert Torchancen erspielen konnte. Aufgrund dessen schraubten die Gäste innerhalb von 15 Minuten das Ergebnis auf 0:4 hoch. Das Spiel war also nach 35 Minuten eigentlich schon entschieden. Etwas Ergebniskosmetik gelang dem SVU dann noch kurz vor der Pause durch Steffen Seifert, der sich ein Herz fasste und einen Alleingang mit einem schönen Schuss aus 16 Metern krönte. In der zweiten Hälfte konnte man sich etwas stabilisieren und wehrte sich nach Kräften gegen eine noch höhere Niederlage. Das 1:5 fiel in der 60. Minute aber dennoch nach einem groben Schnitzer in der SVU-Abwehr. Danach passierte bis zur 90. Minute nichts mehr, ehe unsere Mannschaft in der Nachspielzeit noch einen Elfmeter zugesprochen bekam, den Dietmar Siber sicher verwandelte.

Frauen – Landesliga 2

Montag, 12. September 2011

SVU ergattert Punkt beim TSB Ravensburg

TSB Ravensburg ? SV Unterdigisheim 1:1 (0:0)

Im ersten Auswärtspiel der Saison gelang dem SV Unterdigisheim gegen den TSB Ravensburg bei hochsommerlichen Temperaturen ein 1:1-Unentschieden.
Die erste Halbzeit war über weite Strecken ausgeglichen: Die Gastgeberinnen hatten mehr Spielanteile, der SVU die klareren Torchancen. Glück hatte der TSB Ravensburg, als Larissa Wäschle in der 30. Spielminute nur die Latte traf. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte wogte das Spiel munter hin und her. Beide Teams kamen zu guten Einschussmöglichkeiten, Tore gelangen jedoch keiner Mannschaft. Nach gut einer Stunde war es dann soweit, eine Standartsituation brachte die Führung für die TSB. Nach einem Freistoß agierte der SVU im eigenen Strafraum zu nachlässig und der Ball landete zum 1:0 im Netz. Der SVU zeigte sich aber nicht geschockt und drängte auf den Ausgleich. Nach einem Foulspiel an Carina Burth an der Strafraumgrenze donnerte Katharina Maurovich in der 75. Spielminute den fälligen Freistoß unhaltbar ins Lattenkreuz zum 1:1-Augleich. In der Folgezeit hatten beide Mannschaften noch gute Gelegenheiten den Siegtreffer zu erzielen. Trotzdem blieb es letztlich nach 90 Minuten beim 1:1-Unentschieden.
Am kommenden Sonntag trifft das Team von Trainer Dieter Steidle auf den Verbandsligaabsteiger TSV Geislingen. Im Lokalderby schlüpft der SVU erneut in die Außenseiterrolle. Eine schwere Hürde steht bevor, dennoch ist der SVU gewillt, zuhause dreifach zu Punkten. Mit der richtigen Einstellung ist dies vor heimischem Publikum wohl auch nicht unmöglich. Davor stehen aber anderthalb Stunden Kampf und Einsatz auf dem Programm.

Frauen – Landesliga 2

Montag, 5. September 2011

SVU erkämpft sich ersten Saisondreier

SV Unterdigisheim ? SV Bärenthal 4:3 (1:1)

Vor rund 100 Zuschauern gewann der SVU gegen Vizemeister SV Bärenthal knapp mit 4:3 und sicherte sich somit die ersten drei Punkte der neuen Runde.
Bärenthal wurde seiner Favoritenrolle gerecht und war über weite Strecken die bessere Mannschaft, nur mit der Chancenauswertung haperte es. So ging der SVU nach 20. Minuten durch Yvonne Scheer mit 1:0 in Führung, die die Gäste nur zehn Minuten später ausgleichen konnten. In Hälfte zwei erzielte Bärenthal in der 55. Spielminute die 1:2-Führung und versäumte es in der Folgezeit nachzulegen. Anders der SVU: Nach einem herrlichen Freistoßtreffer von Larissa Wäschle in der 65. Minute zum 2:2-Ausgleich konnte Katharina Maurovich den SVU per Foulelfmeter wieder mit 3:2 in Führung bringen. Nur fünf Minuten später baute der SVU seine Führung sogar aus. Sabrina Boss tankte sich über die rechte Seite durch und vollstreckte souverän zum zwischenzeitlichen 4:2. Damit schien die Entscheidung gefallen; doch weit gefehlt. Trotz einer Ampelkarte gegen den SV Bärenthal in der 65. Spielminute warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne und erzielten in Unterzahl zehn Minuten vor dem Ende den 4:3-Anschlusstreffer. In einer spannenden Schlussphase hatte der SVU das glücklichere Ende auf seiner Seite und konnte die ersten drei Punkte der Saison für sich verbuchen.
Nächsten Sonntag reist das Team von Trainer Dieter Steidle zum ersten Auswärtspiel der Saison. Gegner hier ist der TSB Ravensburg.

Herren – Kreisliga A1

Montag, 5. September 2011

SV Unterdigisheim ? SG Obernheim/ Nusplingen II 4:2 (2:1)

Im Derby gegen die Spielgemeinschaft aus Obernheim und Nusplingen zeigte unsere Mannschaft eine gute Leistung und konnte den ersten Dreier der neuen Saison einfahren.
Schon zu Beginn der Partie war unsere Mannschaft hochkonzentriert und erspielte sich die eine oder andere Möglichkeit. Auch in der Defensive stand man sicher und ließ die Gäste nicht ins Spiel kommen. In der 15. Minute schlug der SVU dann zum ersten Mal zu, als Andreas Braun nach einem wunderschönen Spielzug eine Flanke per Direktabnahme unhaltbar verwertete. In der Folge wurde die SG besser und es entwickelte sich ein munteres Spiel. In der 24. Minute war es dann aber wiederum der stark spielende Andreas Braun, der per Kopf traf und das 2:0 für den SVU erzielte. Danach stellten die Gäste das etwas bessere Team und kamen nun deutlich gefährlicher vor das SVU-Gehäuse, was in der 38. Minute schließlich auch zum Anschlusstreffer führte. In der zweiten Hälfte machte unsere Mannschaft die Räume für die gegnerischen Angreifer sehr eng und versuchte nun über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Letztlich gelang Dieter Gscheidle nach 57 Minuten die Vorentscheidung, als er einen langen Abschlag unseres Keepers Michael Land gekonnt zum 3:1 verwertete. Im Anschluss daran war der SVU die bessere Mannschaft und konnte in der 69. Minute durch einen schönen Schuss von Fabian Mayer gar auf 4:1 erhöhen. Das Spiel war nun endgültig entschieden und plätscherte quasi dem Schlusspfiff entgegen. In der 86. Minute gelang den Gästen nach einer Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft noch das 4:2. Am verdienten Sieg für den SVU änderte sich aber nichts mehr.