Archiv für Oktober 2011

Herren – Kreisliga A1

Montag, 31. Oktober 2011

SV Unterdigisheim ? FC Pfeffingen 0:2 (0:1)

In einem kampfbetonten Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Pfeffingen zeigte unsere Mannschaft eine gute Leistung, konnte am Ende aber doch keine Punkte ergattern.
In der Anfangsphase legten die Gäste los wie die Feuerwehr und erspielten sich zum Teil hochkarätige Tormöglichkeiten. Unsere Mannschaft überstand diese Phase mit etwas Glück und vor allem durch einige klasse Paraden von unserem Keeper Michael Land aber ohne Gegentor. In der Folge war das Spiel ausgeglichener und auch der SVU tauchte hin und wieder vor dem FCP-Gehäuse auf, vor allem aber schaffte man es nun die Räume eng zu machen und den Gegner weitestgehend vom Tor fernzuhalten. In der 45. Minute fand dann aber ein Sonntagsschuss eines Pfeffinger Stürmers doch den Weg ins Tor. In der zweiten Hälfte versuchte der SVU mehr nach vorne zu spielen. Man konnte sich nun auch einige Tormöglichkeiten erspielen, wobei an diesem Tag das Glück im Abschluss fehlte. Mitte der zweiten Hälfte bauten die Gäste die Führung dann aber aus, nachdem ein Pfeffinger Spieler nach einem Freistoß per Kopf das 0:2 erzielte. Dies war sicherlich die Vorentscheidung, doch der SVU gab bis zum Ende nicht auf und blieb vor allem kampfstark, ein Treffer wollte an diesem Tag allerdings nicht mehr gelingen.
Alles in allem bot der SVU ein gutes Spiel, für etwas Zählbares fehlte letztlich aber das Glück.

Frauen – Landesliga 2

Sonntag, 30. Oktober 2011

SVU landet Pflichtsieg

SV Unterdigisheim ? FC Blautal 2001 4:2 (2:1)
Der SVU bleibt auch im vierten Heimspiel der Saison ungeschlagen. Der 4:2-Heimerfolg gegen den FC Blautal bescherte dem SVU drei wichtige Punkte für das Ziel Klassenerhalt.
Aufgrund des Spielverlauf und der Vielzahl erarbeiteter Torchancen geht der Sieg gegen den FC Blautal in Ordnung. Von Beginn an war deutlich zu sehen, dass der SVU dieses Spiel gewinnen wollte. Nach einer halben Stunde setzte sich Larissa Wäschle schön im Strafraum durch und erzielte die befreiende 1:0-Führung. In der 34. Spielminute gelang Katharina Maurovich dann das 2:0, als die gegnerische Torfrau einen Freistoß unterschätzte. Kurz vor der Halbzeit verkürzte Blautal noch zum 2:1. Nach der Pause spielte der SVU munter weiter. Innerhalb von nur zehn Minuten brachte Katharina Maurovich durch zwei erneute Freistoßtreffer zum 3:1 und 4:1 die Vorentscheidung für den SVU. Zwar gelang dem FC Blautal in der 63. Spielminute noch das 4:2, doch der SVU behielt die Nerven und verwaltete den Vorsprung bis zum Abpfiff.
Am kommenden Sonntag reist die Steidle-Elf zum Landesliga-Schlusslicht TSV Sondelfingen. Beim Auswärtsspiel gegen den TSV möchte der SVU seinen ersten Auswärtssieg bejubeln. Die Gastgeberinnen sind aber keineswegs zu unterschätzen, denn auch dieses Duell geht mit 0:0 los.

Frauen – Landesliga 2

Montag, 24. Oktober 2011

Erneute Auswärtsniederlage

SV Oberndorf ? SV Unterdigisheim 2:0 (1:0)

Beim Auswärtsspiel in Oberndorf gab es erneut einen Dämpfer für das Team von Trainer Dieter Steidle. Der SVU enttäuschte beim 2:0 maßlos.
Die Partie begann denkbar schlecht für den SVU. Bereits in der zehnten Spielminute ging der SV Oberndorf mit 1:0 in Führung. Unterdigisheim hatte die erste Halbzeit verschlafen und fand kein Mittel gegen den Landesliga-Mitaufsteiger Oberndorf. Nach dem Seitenwechsel spielte der SVU druckvoller und kam dann besser ins Spiel. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, doch es fehlte eben der letzte Pass oder ein präziser Abschluss, um der Begegnung die Wende zu geben. Reihenweise Chancen wurden ausgelassen. Zudem wurde ein klares Foulspiel im Strafraum nicht geahndet. Oberndorf verteidigte mit viel Glück und Geschick und war stets durch schnell vorgetragene Konter gefährlich. Und so kam es wie es kommen musste. Der SV Oberndorf nutze zwei Minuten vor dem Ende seine einzige Chance im zweiten Durchgang eiskalt zum 2:0-Endstand.
Am kommenden Sonntag ist der FC Blautal zu Gast beim SVU. Gegen den Tabellenfünften wäre ein Sieg natürlich wichtig, auch in Anbetracht der Tabellensituation. In diesem Spiel zählen folglich nur drei Punkte, die sich das Team von Trainer Dieter Steidle mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hart erkämpfen will.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 23. Oktober 2011

TG Schömberg ? SV Unterdigisheim 3:3 (1:1)

Am vergangenen Sonntag musste sich der SVU bei der TG Schömberg mit einem Punkt begnügen, nachdem man bis kurz vor Schluss führte.
In der ersten Hälfte begann unsere Mannschaft schwungvoll und hätte bereits kurz nach dem Anpfiff in Führung gehen können. Danach dauerte es allerdings nur 10 Minuten, ehe Dieter Gscheidle nach einem Eckball die allgemeine Verwirrung im Strafraum nutzte und zur Führung für den SVU einschob. Nach dem Führungstreffer wurde unsere Mannschaft allerdings nachlässig und die Hausherren wurden stärker. Dies führte in der 30. Minute schließlich zum 1:1-Ausgleich. In der zweiten Hälfte blieben die Gastgeber zunächst das optisch überlegene Team, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. So war es der SVU, der Mitte der zweiten Halbzeit durch einen Geniestreich von Holger Scheer die erneute Führung erzielte, als dieser einen Eckball direkt verwandelte. Nur 3 Minuten später ging unsere Mannschaft durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Steffen Seifert sogar mit 1:3 in Führung. Nun schien das Spiel entschieden und der SVU hatte in der Folge gleich mehrere Male das 1:4 auf dem Fuß. Die TG gab sich allerdings noch nicht geschlagen und erzielte in der 87. Minute zunächst das 2:3 und in der Nachspielzeit sogar noch das 3:3. Letztlich nahm der SVU zwar einen Auswärtspunkt mit, verschenkte aber einen sicher geglaubten Sieg.

Frauen – Landesliga 2

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Steidle-Elf beweist Moral

SV Unterdigisheim ? SV Gomadingen 4:4 (1:2)

Mit einem 4:4 Unentschieden gegen Tabellenführer Gomadingen ist der SVU wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt.
Gomadingen war über weite Strecken die bessere Mannschaft mit der reiferen Spielanlage und den gefährlicheren Chancen und ging folglich nach gut 30. Minuten verdient mit 1:0 in Führung. Nur zehn Minuten später gelang dem SVU der 1:1-Ausgleich. Ein Freistoß von Larissa Wäschle fand durch die Mithilfe der Gäste den Weg ins Tor. Doch die Freude über den Ausgleich währte nicht lange. In der 40. Spielminute erzielte Gomadingen die 1:2-Frührung. So ging es dann auch in die Kabinen. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff der 2. Hälfte schoss der SVG sogar das 1:3. Nach einem Foul an Nadja Teufel im Strafraum verwandelte Katharina Maurovich den fälligen Elfmeter in der 65. Spielminute. Trotz des 2:4 für die Gäste in der 72. Minute steckte der SVU nicht auf und kämpfte weiter. Belohnt wurden die Offensivbemühungen in der 78. Spielminute mit dem 3:4-Anschlusstreffer durch einen schönen Heber von Yvonne Scheer. Nur zwei Minuten später erzielte Carina Burth, schön angespielt von Christina Gentner, sogar noch den 4:4-Ausgleich, was gleichzeitig auch der Endstand war.
Bescheidenheit ist dieser Tage Trumpf nach drei Auswärtspleiten in Folge. Am Ende freute sich das Team von Trainer Dieter Steidle über einen wichtigen Punkt. Einen Punkt, den der SVU noch gut gebrauchen kann, denn bis zur Winterpause stehen noch viele schwere Spiele an. Gleich nächsten Sonntag in Oberndorf (Rottenburg) möchte man an die Leistung gegen Gomadingen anknüpfen und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Punkte ergattern, um nicht in die gefährliche Tabellenregion abzurutschen.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 16. Oktober 2011

SV Unterdigisheim ? SV Schwenningen 2:1 (1:0)

Vergangenen Sonntag sahen die zahlreichen Zuschauer ein Derby mit hohem Tempo, vielen Torszenen und vor allem Spannung.
Schon zu Beginn gingen beide Mannschaften ein hohes Tempo, wobei die Gäste etwas mehr Ballbesitz hatten und optisch leicht überlegen wirkten. In der 10. Spielminute schlug allerdings der SVU zum ersten Mal zu. Dabei fand ein zunächst harmlos aussehender Schuss von Andreas Braun unter gütiger Mithilfe des gegnerischen Torhüters irgendwie den Weg ins Tor. Nach diesem Führungstreffer unserer Mannschaft wurden die Gäste immer stärker und der SVU geriet mehr und mehr unter Druck. Bis zur Halbzeitpause konnte man sich bei unserem starken Torhüter Michael Land bedanken, der gleich mehrere Schwenninger Großchancen zunichtemachte. Die zweite Hälfte begann mit einer kurzen Drangphase unserer Mannschaft, entwickelte sich dann aber zu einem ausgeglichenen Spiel, indem beide Mannschaften viele Chancen herausspielten. Es ging hin und her und mit etwas Glück und ein wenig mehr Cleverness vor dem Tor hätte man den Sack schon relativ früh zumachen können. In der 75. Minute waren es dann aber die Gäste, die eine ihrer Chancen nutzten und zum 1:1 ausglichen. In der Folge stand das Spiel auf Messers Schneide. In der 88. Minute war es dann aber schließlich unser Team, das nach Vorarbeit von Marco Wäschle durch Spielertrainer Fabian Mayer den vielumjubelten Siegtreffer erzielte. Alles in allem war es ein verdienter Sieg nach starker Mannschaftsleistung.

Frauen – Landesliga 2

Montag, 10. Oktober 2011

Enttäuschende Auswärtsniederlage

SG Aulendorf ? SV Unterdigisheim 1:0 (1:0)

Mit einer unnötigen 1:0-Niederlage im Gepäck kehrte der SV Unterdigisheim vom Auswärtsspiel gegen Landesliga-Mitaufsteiger Aulendorf zurück.
Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen, in der jedoch die SG in der 25. Spielminute nach einem Freistoß mit 1:0 in Führung ging. Die Mannschaft um Trainer Dieter Steidle agierte weiter druckvoll und kam zu hochkarätigen Chancen, schaffte es jedoch nicht den Ball in den leeren Kasten zu befördern. In der 42. Minute wurde der 1:1-Augleich durch Yvonne Scheer wegen Abseitsstellung nicht gegeben. Somit ging es mit 1:0 in die Kabinen. In Halbzeit zwei entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei der SVU insgesamt die deutlicheren Möglichkeiten hatte, jedoch ein ums andere Mal kläglich vergab. Die Steidle-Elf hat zwar eine gute Leistung gezeigt, aber in den entscheidenden Situationen blieben sämtliche Bemühungen ohne Erfolg, so dass es am Ende beim 1:0 für Aulendorf blieb.
Am kommenden Sonntag ist Tabellenführer Gomadingen zu Gast beim SVU. Mit einer gehörigen Portion Laufbereitschaft, Leidenschaft und Siegeswillen möchte der SVU dem Tabellenersten Paroli bieten. Vielleicht hilft dann auch die Glücksgöttin Fortuna im nächsten Spiel mit, zählbares einzufahren.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 9. Oktober 2011

SV Rosenfeld ? SV Unterdigisheim 2:1 (0:0)

Beim Auswärtsspiel in Rosenfeld zeigte der SVU eine geschlossene Mannschaftsleistung, fuhr am Ende aber dennoch mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause.
Zu Beginn war das Spiel zunächst arm an Höhepunkten. Beide Mannschaften tasteten sich ab und versuchten ins Spiel zu finden. Im Laufe der ersten Hälfte erarbeiteten sich die Gastgeber dann zwar ein leichtes Übergewicht, kamen aber nur selten gefährlich vor das SVU-Gehäuse, da unsere Mannschaft in Punkto Defensivarbeit sehr diszipliniert agierte und kaum Torchancen zuließ. So ging es mit dem 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf zunächst nichts, allerdings führte eine unglückliche Defensivaktion in der 55. Minute zum 1:0-Rückstand. In der Folge war unsere Mannschaft bemüht mehr nach vorne zu spielen, was auch immer besser gelang. Dies führte in der 75. Minute schließlich zum Erfolg, als Jens Wäschle von Waldemar Bruch schön freigespielt wurde und überlegt zum 1:1 einschob. Leider hielt die Freude über den Ausgleich nicht lange an, denn nur kurze Zeit später geriet man erneut in Rückstand. Am Ende stand schließlich eine knappe 2:1-Niederlage, wobei ein Unentschieden durchaus möglich und verdient gewesen wäre.

Frauen – Landesliga 2

Montag, 3. Oktober 2011

SVU-Damen mit Derby-Niederlage

TSV Frommern-Dürrwangen ? SV Unterdigisheim 1:0 (1:0)

Am vergangenen Sonntag kassierte der SVU im Landesliga-Derby gegen den TSV Frommern-Dürrwangen eine knappe und höchst bittere 1:0-Niederlage.
Trotz einer engagierten und couragierten Leistung stand der SVU nach 90 Spielminuten mit leeren Händen da. Beide Teams begannen auf Augenhöhe. Bereits in der fünften Spielminute tauchten die Gastgeberinnen nach einem Freistoß zum ersten Mal gefährlich vor dem Kasten des SVU auf, nur wenige Minuten später scheiterte Katharina Maurovich völlig freistehend vor der TSV-Torhüterin. Es entwickelte sich in der Folgezeit ein intensives und umkämpftes Duell, in dem Frommern nach 20 Minuten einen Eckball zur 1:0-Führung einköpfte. Nach der Pause erspielte sich der TSV ein leichtes Übergewicht und konnte die Offensivbemühungen des SVU früh unterbinden. Zu viele Fehler im Spielaufbau und eine gut aufgelegte TSV-Defensive standen dem SVU-Ausgleich im Weg. Zehn Minuten vor dem Ende hätte Yvonne Scheer dennoch unbedrängt das 1:1 erzielen können. Da Fußball jedoch kein Spiel der Konjunktive ist, blieb es beim 1:0-Derby-Sieg des TSV Frommern-Dürrwangen. Insgesamt eine ganz bittere Niederlage, die der SVU am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel in Aulendorf wiedergutmachen will. Das Team von Trainer Dieter Steidle kennt den Landesliga-Mitaufsteiger bereits aus dem WFV-Pokal, der dort mit 5:2 besiegt werden konnte. Die offensiv starke SG Aulendorf ist trotzdem nicht zu unterschätzen. Der SVU ist dennoch gewillt, Punkte aus der Fremde mitzubringen.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 2. Oktober 2011

SV Unterdigisheim ? TSV Geislingen 0:5 (0:2)

Am vergangenen Wochenende setzte es für unsere Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Geislingen eine deftige Schlappe.
Die ersten 15 Minuten gehörten ohne wenn und aber den Gästen. Unsere Mannschaft schien noch gar nicht richtig auf dem Platz als bereits in der 5. Spielminute die 0:1 Führung für den TSV fiel. Auch im Anschluss rannte man nur hinterher und nur 5 Minuten nach dem 0:1 fiel auch schon das 0:2. Erst jetzt schaffte es der SVU den Gegner weitgehend vom eigenen Tor fernzuhalten und selbst zu gefährlichen Situationen vor dem gegnerischen Gehäuse zu kommen. Im Abschluss war man allerdings glücklos und so ging es mit dem 0:2 in die Pause. Im zweiten Abschnitt kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und konnte die Partie mindestens ausgeglichen gestalten. Man kam nun auch zu guten Tormöglichkeiten, konnte diese aber nicht nutzen. Bis zur 75. Minute schien der SVU dem Anschlusstreffer gar näher als die Gäste dem 0:3. Doch dann setzte ein Gästestürmer in der 78. Minute zu einem Sololauf an, kam völlig ungestört zum Abschluss und netzte schließlich zum 0:3 ein. Danach war die Gegenwehr unserer Mannschaft gebrochen und der Tabellenführer erhöhte bis zum Schlusspfiff noch auf 0:5. Alles in allem war der Sieg für die Gäste sicherlich verdient, fiel aufgrund des Spielverlaufs letztlich aber etwas zu hoch aus.