Archiv für April 2012

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 29. April 2012

SV Schwenningen ? SV Unterdigisheim 9:1 (4:1)

Am vergangenen Sonntag erlebte unsere Mannschaft beim Lokalderby in Schwenningen ein regelrechtes Debakel.
Schon zu Beginn der Partie ließen die Gastgeber nicht den Hauch eines Zweifels daran, wer in diesem Spiel als Sieger vom Platz gehen würde. Unsere Mannschaft bekam keinen Zugriff und war bereits nach 20 Minuten mit 3:0 in Rückstand. Danach fing man sich bis zur Pause zwar etwas, war aber zu jeder Zeit hoffnungslos überfordert. Kurz vor der Halbzeitpause traf Waldemar Bruch zum zwischenzeitlichen 4:1 nach einem Eckball. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich dasselbe Bild und die Gastgeber erhöhten in regelmäßigen Abständen auf 9:1.
Unsere Mannschaft stand an diesem Tag komplett neben sich und verlor am Ende auch in dieser Höhe verdient. Man muss sich im Vergleich zu diesem Spiel um 100 Prozent steigern, will man die nötigen Punkte für den Klassenerhalt noch holen.

Frauen – Landesliga 2

Sonntag, 29. April 2012

Erneute Punkteteilung für den SVU

SV Eutingen ? SV Unterdigisheim 1:1 (0:1)

Beim Gastspiel in Eutingen kam der SVU am vergangen Sonntag nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.
Den besseren Start erwischte der SV Unterdigisheim und konnte bereits nach zehn Minuten durch einen Freistoßtreffer von Katharina Maurovich mit 0:1 in Führung gehen. Eutingen war der erwartet schwere Gegner und setzte den SVU mächtig unter Druck. Die Steidle-Elf hielt dagegen und nahm die 0:1-Führung mit in die Pause. Nach der Halbzeit legte der SV Eutingen eine Schippe drauf und schnürte den SVU in die eigene Hälfte. Unterdigisheim wehrte sich nach Kräften; der SV Eutingen drängte auf den Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Ende wurden die Gastgeberinnen schließlich für ihre Offensivbemühungen belohnt und erzielten den Treffer zum 1:1. Die letzte Chance des Spiels hatte allerdings der SVU ? nur wenige Zentimeter fehlten zum etwas glücklichen 1:2-Siegtreffer. So blieb es nach neunzig Minuten beim 1:1-Endstand.
Am nächsten Wochenende ist die mitabstiegsbedrohte SG Aulendorf zu Gast in Unterdigisheim. Die offensiv starken Gäste sind trotzdem nicht zu unterschätzen. Dennoch ist das Team um Trainer Dieter Steidle auch am nächsten Sonntag wieder gewillt um jeden Meter zu kämpfen, um drei wichtige Punkte im Abstiegskampf in Unterdigisheim zu behalten.

Frauen – Landesliga 2

Donnerstag, 26. April 2012

Remis im Zollern-Derby

SV Unterdigisheim ? TSV Frommern-Dürrwangen 0:0 (0:0)

Trotz einer Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche kam der SVU im Landesliga-Derby gegen den TSV Frommern-Dürrwangen nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus.
Das Team von Trainier Dieter Steidle begann druckvoll und war vor allem nach Standardsituationen gefährlich. In der Folge entwickelte sich ein spannendes Derby mit Torraumszenen auf beiden Seiten. Kurz vor der Halbzeitpause verzeichnete der SVU seine bis dato größte Chance. Ein Torschuss von Carina Burth konnte gerade noch von einer TSV-Abwehrspielerin geklärt werden.
Der SVU versuchte auch nach der Halbzeitpause die Zügel mehr und mehr in die Hand zu nehmen, scheiterte aber immer wieder an der gut aufgelegten TSV-Torhüterin, die ihre Mannschaft im Spiel hielt. Auch gelegentliche Vorstöße des TSV Frommern-Dürrwangen konnte die SVU-Defensive entschärfen. So stand es am Ende eines recht fairen Lokalkampfes 0:0.
Am kommenden Wochenende ist der SVU zu Gast beim SV Eutingen. Hier sind die SVU-Tugenden, wie laufen und kämpfen gefragt, um in diesem schweren Auswärtspiel Zählbares zu entführen.

Frauen – Landesliga 2

Montag, 16. April 2012

Kellerduell bleibt ohne Sieger

SV Unterdigisheim ? FV 09 Nürtingen 1:1 (0:0)

Mit einem 1:1-Unentschieden endete das Kellerduell zwischen dem SVU und dem mitabstiegsbedrohten FV 09 Nürtingen.
Das Team von Trainer Dieter Steidle konnte nicht an die Leistung der letzten Wochen anknüpfen und enttäuschte in der Partie gegen den FV 09. Nürtingen erwischte den besseren Start und begann druckvoll. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs kam der SVU dann besser ins Spiel und erarbeitete sich gute Torchancen, die allerdings ungenutzt blieben. So ging es in einer mäßigen Partie mit 0:0 in die Kabinen. Auch nach der Pause änderte sich nicht viel. Viele Abspielfehler prägten das Aufbauspiel des SVU. In der 60. Spielminute gelang dem FV 09 Nürtingen nach einem Freistoß die 0:1-Führung. Ein Konter in der 81. Minute nutzte der SVU schließlich zum 1:1-Ausgleich. Carina Burth rettete so dem SVU einen weiteren wichtigen Punkt im Abstiegskampf.
Am kommenden Sonntag wartet mit dem TSV Frommern-Dürrwangen die nächste schwere Aufgabe. Der TSV geht als Favorit in die Partie und wird dem SVU im Lokalkampf alles abverlangen. Dennoch möchte sich der SVU für die knappe 1:0-Hinspielniederlage revanchieren. Mit einem engen Ausgang ist daher zu rechnen, hoffentlich mit dem besseren Ende für den SVU.

Herren – Kreisliga A1

Sonntag, 15. April 2012

TSV Geislingen ? SV Unterdigisheim 0:1 (0:0)

Im Auswärtsspiel beim Aufstiegsaspiranten aus Geislingen schaffte unsere Mannschaft eine kleine Sensation und konnte den ersten Dreier der Rückrunde verbuchen.
Zu Beginn waren die Gastgeber spielbestimmend und erspielten sich gleich mehrere Möglichkeiten. Diese Phase überstand der SVU mit Glück und Geschick und kam seinerseits nun zu gefährlichen Aktionen vor dem Tor des Gegners. Insgesamt entwickelte sich nun ein Spiel, indem der Favorit zwar optisch überlegen war, es aber auf beiden Seiten einige Tormöglichkeiten gab. Ein Tor sollte in der ersten Hälfte aber nicht fallen. In der zweiten Hälfte hielt unsere Mannschaft weiter sehr gut dagegen und machte der Geislinger Offensive das Leben enorm schwer, sodass sich die Gastgeber nur noch sehr wenige Torchancen erspielen konnten. Auch in der Offensive wurde man nun immer gefährlicher und brachte den TSV ein ums andere Mal in arge Bedrängnis. In der 84. Minute, zu einem Zeitpunkt, an dem man sich eigentlich schon auf das 0:0 einstellte, gelang Steffen Seifert das Tor des Tages. Dieser wurde von Dieter Gscheidle mustergültig bedient und schloss frei vor dem Tor eiskalt ab. Diese Führung hielt schließlich bis zum Schlusspfiff.
Letztlich wurde unsere Mannschaft für eine vor allem kämpferische Meisterleistung mit drei Punkten belohnt.

Frauen – Landesliga 2

Montag, 2. April 2012

Erster Auswärtssieg der Saison

TSV Geislingen ? SV Unterdigisheim 1:3 (0:0)

Aus-, Aus-, Auswärtssieg! Mit einem verdienten 1:3-Auswärtssieg verließen die Kickerinnen des SVU den Kunstrasen beim Lokalderby in Geislingen.
Der TSV Geislingen bestimmte anfangs das Geschehen und erarbeitete sich leichte Vorteile. Nach knapp zwanzig Minuten fand der SVU dann besser ins Spiel und es entwickelte sich ein Lokalkampf auf Augenhöhe. So ging es dann mit 0:0 in die Pause. Nach der Pause trat der SVU dominanter auf, entwickelte mehr Druck auf die Geislinger Hintermannschaft und kam so auch zu guten Gelegenheiten. In der 50. Spielminute setzte sich Larissa Wäschle auf der linken Seite durch, zauberte sich durch die TSV-Abwehr und schloss souverän zur 0:1-Führung ab. Der Treffer gab dem SVU sichtlich Auftrieb: In der 73. Minute war es dann Yvonne Scheer, die zum 0:2 erhöhte. Nur zwei Zeigerumdrehungen später gelang Carina Burth mit dem 0:3 die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt der Partie setzte allerdings der TSV Geislingen mit dem 1:3 fünf Minuten vor dem Ende. Ein wichtiger Sieg für den SVU im Abstiegskampf.
Über die Osterfeiertage ist der SVU spielfrei.

Herren – Kreisliga A1

Montag, 2. April 2012

SV Unterdigisheim ? TSV Laufen/Eyach 0:2 (0:0)

Im Spiel gegen den TSV Laufen musste unsere Mannschaft eine empfindliche Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf einstecken.
Unser ersatzgeschwächtes Team tat sich in diesem Spiel von Beginn an schwer und geriet schon in der ersten Hälfte des Öfteren gehörig unter Druck. Die Laufener konnten sich einige gute Möglichkeiten erspielen und waren insgesamt spielbestimmend. Unsere Defensive hielt allerdings noch Stand und verteidigte insgesamt ganz ordentlich. In der Offensive blieb aber vieles nur Stückwerk und man konnte der TSV-Abwehr nur selten gefährlich werden. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es dann nur 3 Minuten, ehe ein Gästestürmer ein Solo hinlegte und das 0:1 markierte. In der Folge versuchte der SVU Druck aufzubauen, was phasenweise auch gelang. Die Offensivbemühungen blieben allerdings insgesamt zu harmlos und die wenigen Chancen, die sich boten, wurden nicht genutzt. Mit zunehmender Spielzeit löste unsere Mannschaft die Defensive immer mehr auf. In Folge dessen kamen die Gäste zu Konterchancen. Einer dieser Konter führte in der Nachspielzeit schließlich zum 0:2-Endstand.