Archiv für März 2015

Herren – Kreisliga B1

Sonntag, 29. März 2015

SV Schwenningen ? SV Unterdigisheim 2:1 (1:0)

In einem engen und spannenden Derby musste sich der SVU in Schwenningen leider knapp geschlagen geben.
Unsere Mannschaft erwischte an diesem Tag keinen guten Start und verschlief die Anfangsphase völlig. Man war noch gar nicht richtig auf dem Platz als man nach nur 4 Minuten bereits in Rückstand geriet. In der Folge kam der SVU immer besser ins Spiel und stellte insgesamt die bessere Mannschaft, kam aber nur zu selten wirklich zwingend nach vorne. Auch in der zweiten Hälfte versuchte man viel und kam in der 65. Minute durch Jason Fritz zum zwischenzeitlich verdienten Ausgleich. Die Freude darüber hielt allerdings nur 3 Minuten, denn dann nutzten die Gastgeber einen Moment des kollektiven Tiefschlafs unserer Mannschaft zum 2:1. Bis zum Ende war der SVU zwar sehr bemüht, kam aber nur noch selten zu klaren Offensivaktionen und so blieb es letztlich bei der knappen Niederlage.

Herren – Kreisliga B1

Sonntag, 22. März 2015

SV Unterdigisheim – TSV Harthausen/Scher II 4:0 (2:0)

Zum Rückrundenauftakt gegen die Bezirksligareserve aus Harthausen bot der SVU eine konzentrierte Leistung und fuhr verdiente drei Punkte ein.
Unsere Mannschaft erwischte an diesem Tag einen Traumstart, denn nur 6 Minuten waren gespielt als Holger Scheer einen Eckball direkt zur 1:0-Führung verwandeln konnte. In der Folge agierte der SVU vor allem in der Defensive sehr konzentriert und spielte ein ums andere Mal auch gefällig nach vorne. In der 45. Minute konnte Pedro Giordan einen dieser guten Angriffe erfolgreich zum 2:0-Pausenstand abschließen. Im zweiten Durchgang spielte der SVU clever und hielt die Gäste meist geschickt vom eigenen Tor fern. Als dann Patrick Wäschle in der 59. Minute im Strafraum von den Beinen geholt wurde und Steffen Seifert den fälligen Strafstoß zum 3:0 verwandelte, war das Spiel zu Gunsten unserer Mannschaft entschieden. Der SVU verließ sich nun auf Konter und konnte einen solchen in der 85. Minute schließlich durch Patrick Wäschle zum letztlich verdienten 4:0-Endstand abschließen.