Archiv für April 2015

Herren – Kreisliga B1

Sonntag, 26. April 2015

SV Unterdigisheim – FC Pfeffingen II 5:2 (1:1)

Im Heimspiel gegen die Zweite aus Pfeffingen tat sich der SVU lange Zeit schwer, kam am Ende aber doch zu einem verdienten Heimerfolg.
Nach nur 6 Minuten geriet unsere Mannschaft zunächst früh in Rückstand, dem sie lange Zeit hinterherlief. In den ersten 20 Minuten stellten die Gäste zudem erst einmal das bessere Team, ehe sich der SVU dann mehr und mehr befreien konnte und langsam ins Spiel fand. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Steffen Seifert der verdiente Ausgleich. In der zweiten Halbzeit war unsere Mannschaft dann überlegen und schaffte es nun mehr Druck vor dem gegnerischen Tor aufzubauen. In der 54. Minute verwandelte dann Dietmar Siber einen herrlichen Freistoß zur vielumjubelten Führung, ehe kurze Zeit später Steffen Seifert per Elfmeter auf 3:1 erhöhen konnte. Als Patrick Wäschle 15 Minuten vor Schluss das 4:1 gelang, schien die Entscheidung gefallen. Allerdings kam in der 80. Minute noch einmal ein wenig Spannung auf als die Gäste das 4:2 erzielten. Schließlich stellte aber Steffen Seifert kurz vor Schluss mit einem weiteren Elfmetertreffer den alten Abstand wieder her.

Herren – Kreisliga B1

Mittwoch, 22. April 2015

FC Winterlingen II ? SV Unterdigisheim 2:1 (1:1)

In der Auswärtspartie bei der mit Bezirksligaspielern verstärkten zweiten Mannschaft aus Winterlingen zeigte der SVU eine im Großen und Ganzen gute Partie, stand am Ende aber dennoch mit leeren Händen da. Dabei ging es eigentlich gut los, denn nach nur 5 Minuten konnte Dietmar Siber einen Freistoß herrlich zur frühen Führung verwandeln. In der Folge verpasste man es dann allerdings trotz guter Möglichkeiten das zweite Tor nachzulegen und so fanden die Gastgeber allmählich ins Spiel. Als sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelt hatte, kamen die Gastgeber ebenfalls durch einen direkt verwandelten Freistoß zum Ausgleich. In der zweiten Hälfte wog das Spiel hin und her und beide Teams hatten ihre Chancen. Als unsere Mannschaft dann aber durch eine gelb-rote Karte dezimiert wurde, kippte das Spiel in Richtung der Gastgeber. So kamen sie in der 77. Minute schließlich zum Siegtreffer. Der SVU versuchte in der Schlussphase zwar noch einmal alles, musste sich am Ende letztlich aber knapp geschlagen geben.

Herren – Kreisliga B1

Sonntag, 19. April 2015

SGM Strassberg II/ Stetten a.k.M. II ? SV Unterdigisheim 1:5 (0:1)

Gegen die Spielgemeinschaft aus Strassberg und Stetten a.k.M. ließ der SVU überhaupt nichts anbrennen und konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren.
Auf dem Kunstrasen in Stetten musste sich unsere Mannschaft zunächst etwas an den ungewohnten Untergrund gewöhnen, kam aber im Laufe der Zeit immer besser ins Spiel. In der 31. Minute war dann Patrick Wäschle frei durch und erzielte mit einem schönen Heber die Führung. Als Steffen Seifert kurz nach der Halbzeitpause das 0:2 gelang, standen die Weichen auf Sieg. Unsere Mannschaft ließ hinten nun kaum noch etwas zu und in der Offensive blieb man durch schnelle Angriffe immer gefährlich. In der 60. Minute war es wiederum Steffen Seifert, der das 0:3 markierte und dem so die Vorentscheidung gelang. Nochmal etwas spannender wurde es in der 80. Minute als den Gastgebern durch ein Eigentor unseres Teams der Anschluss gelang. Als schließlich aber Steffen Seifert in den Minuten 85 und 87 mit seinen Toren drei und vier an diesem Tag den Endstand besorgte, war der verdiente Auswärtserfolg perfekt.

Herren – Kreisliga B1

Sonntag, 12. April 2015

SV Unterdigisheim – SV Heselwangen 2:1 (1:1)

In einem ausgeglichenen Topspiel gegen Heselwangen zeigten beide Mannschaften ein gutes Spiel mit dem SVU als nicht unverdienten Sieger am Ende.
Von Beginn an zeichnete sich ein Spiel ab, in dem beiden Teams die Wichtigkeit der Partie anzumerken war. Eine der ersten Torszenen konnte Jens Wäschle mit einem sehenswerten Treffer in der 11. Minute zur leider nur kurzzeitigen Führung nutzen, denn bereits im direkten Gegenzug konnten die Gäste ausgleichen. Im Anschluss daran neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, sodass es auf beiden Seiten kaum noch zu gefährlichen Situationen kam. Erst in der zweiten Hälfte nahm das Spiel wieder etwas Fahrt auf und die Angriffe beider Teams wurden wieder gefährlicher ohne aber wirklich zwingend zu werden. Beide Defensivreihen standen an diesem Tag gut und ließen nur wenig zu. Als es schließlich schon nach einer Punkteteilung aussah, erzwang Steffen Seifert mit großem Willen kurz vor Spielende doch noch den vielumjubelten Siegtreffer für den SVU.