Frauen – Regionenliga 5

Unterdigisheim bleibt weiterhin makellos

SV Unterdigisheim ? TSV Dettingen 2:0 (1:0)

Mit einem 2:0-Arbeitssieg gewann der SV Unterdigisheim am vergangenen Samstag gegen den Aufsteiger TSV Dettingen.
Der Gast gestaltete die Partie recht ausgeglichen und versuchte mit viel Einsatz, Teamgeist und Wille gegen den SVU anzukämpfen. Dem SVU gelang bereits in der vierten Spielminute durch Carina Burth das 1:0, in der Folge versäumte es die Elf um Trainier Dieter Steidle jedoch nachzulegen und das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden. Der SVU hatte zwar die größeren Spielanteile, doch blieben die Gäste mit gelegentlichen Kontern gefährlich. So ging es mit einem mageren 1:0 in die Kabinen. Auch nach der Pause war der SVU bemüht, jedoch zu harmlos vor dem Tor der Neckartälerinnen. Dettingen spielte nun auf Augenhöhe und wollte zumindest einen Punkt entführen. Daraus wurde aber nichts: Mit etwas Glück verteidigte man die 1:0-Führung bis zum Schluss, ehe Daniela Potocki in der Nachspielzeit den erlösenden 2:0-Endstand erzielte.
Nächste Woche reist das Team von Trainer Dieter Steidle mit der Empfehlung von sieben Siegen zum starken Aufsteiger nach Sulgen, den man noch aus dem Pokalfinale kennt, wo man mit Müh und Not 4:3 gewann. Den Sulgenerinnen gelang ebenfalls ein Start nach Maß, sie sind in der laufenden Saison noch ungeschlagen und schielen auf einen Durchmarsch. Beim SVU ist also voller Einsatz und eine hundertprozentige Leistung gefordert. Zum ersten Mal in dieser Runde geht man nicht als Favorit in ein Spiel.

Kommentieren