Frauen – Regionenliga 5

Unterdigisheim wahrt seine weiße Weste

SV Sulgen ? SV Unterdigisheim 1:2 (1:0)

Der SV Unterdigisheim ist mit einem 1:2-Auswärtssieg gegen den starken SV Sulgen weiterhin ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze.
Die Elf von Trainier Dieter Steidle ist jetzt seit acht Begegnungen siegreich, doch ein Selbstläufer war das Spiel nicht. Sulgen setze auf seine Kampfbahn Rote Erde. Der sandige Hartplatz verdiente seinen Namen und so dauerte es etwas, bis der SVU in die Gänge kam. Sulgen begann forsch und hatte zu Beginn der Partie spielerische Vorteile. Kurz vor der Pause zappelte es dann im SVU-Netz: Nach ein, zwei SVU-Querschlägern schob der SVS zum 1:0 ein. Unterdigisheim war nun unter Zugzwang und schaltete unmittelbar nach der Pause auch zwei Gänge hoch. Zunächst hatte Katharina Maurovich Pech, als die gute SVS-Torhüterin ihren Freistoß noch knapp über die Latte lenken konnte. Doch beim nachfolgenden Maurovich-Eckball stand Nadja Teufel goldrichtig und köpfte zwei Minuten nach dem Wechsel zum 1:1 ein. Der SVU machte weiter mächtig Druck und durfte sich in der 65. Minute über den 1:2-Führungstreffer durch Larissa Wäschle freuen, die ihre gute Leistung mit einem Volleytor krönte. Sulgen hatte zum Schluss keinerlei Entlastung mehr, der SVU war Treffer Nummer drei näher als die Hausherren dem Ausgleich. Am Ende feierte der SVU einen zumindest nach der zweiten Hälfte völlig verdienten 1:2-Sieg, der mit den erfreulich zahlreich mitgereisten Fans gefeiert werden konnte.
Am kommenden Samstag trifft der SVU auf den Tabellenletzten aus der Primstadt, die SG Spaichingen/Seitingen-Oberflacht ist zu Gast auf dem Sportplatz ?Buch?. Von der Papierform her eine klare Sache, aber auch in diesem Duell geht?s mit 0:0 los.

Kommentieren